Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
„Ich freue mich, dass meine Audio-Slideshow heute ausgezeichnet wird“
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure
„Ich freue mich, dass meine Audio-Slideshow heute ausgezeichnet wird“

Bezug der DVD nur über Buchhandel

Trailer ansehen


Zum Weiterlesen

(12.04.2011) 
Robert Hülsbusch: Friedensinitiative Nottuln feierte das Ende der Wehrpflicht - Weiter Kriegsdienstverweigerer unterstützen!
(08.03.2011) 
»Einfühlsame Nähe» - Timo Vogt mit Bertha von Suttner-Preis ausgezeichnet - Link zum Artikel in der Elbe-Jeetzel-Zeitung
(07.03.2011) 
Timo Vogt erhält Suttnerpreis 2011 - News aus wendland.net
(05.03.2011) 
Dr. Joachim Thommes: Laudatio für Timo Vogts Audio-Slideshow - ...aber hat nicht gedient – Junge Menschen verweigern den Krieg
(02.03.2011) 
Connection e.V.: Fotograf Timo Vogt erhält Suttnerpreis 2011 - Connection e.V. begrüßt Auszeichnung für Multi-MediaShow „...aber hat nicht gedient“
(01.03.2011) 
Friedensinstitut 21: Doppelter Suttnerpreisträger wird Timo Vogt - Preisverleihung am 5. März im Essener Unperfekthaus
(01.02.2011) 
Außer Dienst: Wenn die Frage Armee oder Gefängnis heißt - Artikel zur MultiMedia-Show "...aber hat nicht gedient" im Jugendmagazin fluter.
(28.01.2011) 
Veranstaltungsreihe "...aber hat nicht gedient - Junge Menschen im Widerstand gegen Militär und Krieg" - Eine Multi-MediaShow von und mit Timo Vogt
(21.01.2011) 
Connection e.V.: Multi-MediaShow „...aber hat nicht gedient“ nominiert für Bertha-von-Suttner-Medienpreis
(19.10.2010) 
Es ist Krieg – Junge Menschen verweigern den Dienst - Ausstellung und Veranstaltungen zur Friedensdekade, 7.-17. November 2010 in Offenbach/M.
(14.10.2010) 
Connection e.V. und Komitee für Grundrechte und Demokratie: Neu erschienen: DVD mit Booklet - ...aber hat nicht gedient – Junge Menschen verweigern den Krieg
(14.10.2010) 
Timo Vogt: Trailer Audio-Slideshow "...aber hat nicht gedient" - Junge Menschen verweigern den Krieg
(01.10.2010) 
Bildergalerie: Bilder aus der Audio-Slidehow "...aber hat nicht gedient"
(27.09.2010) 
"...aber hat nicht gedient" Junge Menschen verweigern den Krieg - Inhalt DVD und Booklet
Bruch mit Normen - Timo Vogts Tondiaschau über Kriegsdienstverweigerer - Rezension der Elbe-Jeetzel-Zeitung
Fotograf Timo Vogt - Link zu randbild.de
Komitee für Grundrechte und Demokratie - Link zur Website

„Ich freue mich, dass meine Audio-Slideshow heute ausgezeichnet wird“

Danksagung von Timo Vogt zur Verleihung des Suttnerpreises 2011

Vielen Dank! Ich freue mich, dass meine Audio-Slideshow heute ausgezeichnet wird, obwohl sie sich mit dem sperrigen Nischenthema Kriegsdienstverweigerung beschäftigt.

../bilder/insert/suttnerpreis2011_02-10.jpgKriegsdienstverweigerung ist zwar ein persönlicher, aber ganz und gar kein privater Entschluss, sich einem militärischen Zwangsdienst zu verweigern. Abhängig vom Land, das man betrachtet, müssen junge Leute gleich nach Ende ihrer Schulzeit mit weitreichenden Folgen rechnen. Manchmal endet es im wohl abartigsten, was ein Staat seinen Menschen antun kann: in Folter.

Doch auch wenn die Folgen nicht so heftig sind: Kriegsdienstverweigerer sind weltweit mit der Ignoranz der Öffentlichkeit geschlagen. Niemand kann die volle Zustimmung seiner Mitmenschen für sein Tun erwarten. Dass aber jungen Menschen die Ernsthaftigkeit ihrer politischen oder religiösen Entscheidung abgesprochen wird, ist beschämend! Diese Schulabgänger und Studenten sind mutig und haben im Gegensatz zu vielen anderen in ihrem Alter konkrete Ideen für ein friedliches Miteinander der Menschen. Dafür gebührt ihnen Respekt, nicht Repression!

Noch bevor ich 2003 zum ersten Mal Armenien bereiste, hörte ich von dutzenden Zeugen Jehovas, die in düsteren Gefängnissen des Südkaukasus einsaßen. Ihre Kompromisslosigkeit, sich dem Militär als "Beschützer Armeniens" zu verweigern, fand ich beeindruckend. So entstand auch langsam die Idee, Kriegsdienstverweigerern endlich ein kleines Spotlight der Öffentlichkeit zuteil werden zu lassen. 2009 begann also die Arbeit an der heute ausgezeichneten Fotoarbeit.

"Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin". Dieser Satz hätte Pate stehen können für meine Audio-Slideshow über Kriegsdienstverweigerung. Alle Protagonisten sollten in Ländern zum Dienst an der Waffe antreten, die sich in bewaffneten Konflikten befinden: Israel in Gaza und der Westbank, Armenien in Nagorny-Karabach, die Türkei in den Kurdengebieten und Deutschland am Hindukush.

Nehmen sie die junge Israelin Or Ben David, den Armenier Karen Smbatyan, den Türken Mehmet Tarhan und Jan-Patrick Ehlert aus Deutschland als herausragende Beispiele aktiven Engagements für Frieden und Gerechtigkeit, dafür, dass eigenständiges Denken jungen Menschen Charakter und Persönlichkeit gibt. Befehl und Gehorsam können das nicht und sind Ausdruck von Macht und Unterordnung.

Ich freue mich, dass der Suttnerpreis meine Audio-Slideshow auszeichnet und so das arg vernachlässigte Thema Kriegsdienstverweigerung mehr Öffentlichkeit bekommt. Nun weiß ich, dass Fotografie nicht die Welt verändert. Aber ein Ausrufezeichen setzen, dazu ist sie in der Lage und das war meine Motivation.

Ich möchte hier ausdrücklich dem Kulturwerk der VG Bild-Kunst, dem Komitee für Grundrechte und Demokratie sowie Connection e.V. für die finanzielle Unterstützung danken, die das Projekt erst möglich machte. Hervorheben will ich Rudi Friedrich von Connection e.V. in Offenbach. Ohne sein Engagement für die Audio-Slideshow hätte ich heute wohl nicht den Zug nach Essen genommen.

Es ist ein gutes Gefühl nach so langer Arbeit an diesem Projekt heute den Suttnerpreis entgegenzunehmen. Ich danke der Jury für ihre einhellige und mich ermutigende Entscheidung. Und natürlich bedanke ich mich bei allen, die mir durch Mouseclick auch den Publikumspreis ermöglichten.

Ich danke auch Ihnen, die sie heute hierher kamen, um Worten über Krieg und Frieden zu lauschen. Trotz des feierlichen Rahmens ist das sicherlich nicht selbstverständlich.

Ich danke ihnen!


Timo Vogt: Danksagung für den Bertha-von-Suttner Kunst- & Medienpreis 2011. Der Preis wurde verliehen am 5. März 2011 im Unperfekthaus in Essen. Weitere Informationen zu Timo Vogt unter www.randbild.de. Foto des Preisträgers Timo Vogt: Rudi Friedrich, Connection e.V.



Stichworte:    ⇒ Friedenspreis   ⇒ Kriegsdienstverweigerung

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.