Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Türkei: Kriegsdienstverweigerer steht wegen “Distanzierung des Volkes vom Militär” vor Gericht
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure
Türkei: Kriegsdienstverweigerer steht wegen “Distanzierung des Volkes vom Militär” vor Gericht

Türkei: Strafverfolgung wegen kritischer Äußerungen gegen das Militär


Zum Weiterlesen

(12.04.2015) 
Onur Erem: Türkei: Comeback der Straftat “Distanzierung des Volkes vom Militär”
(07.04.2015) 
Verein für Kriegsdienstverweigerung: Türkei: Kriegsdienstverweigerer verteidigte sich gegen Anklage wegen “Distanzierung des Volkes vom Militär”
(30.03.2015) 
Verein für Kriegsdienstverweigerung: Türkei: Auf Antrag des Generalstabs wurde eine Ermittlung gegen askeregitmeyin.com eingeleitet
(01.11.2013) 
Türkei: Es gibt viele Gründe Nein zu sagen - Männer und Frauen verweigern den Kriegsdienst - Kurzbeschreibung und Inhalt der Broschüre
(14.05.2013) 
Beyza Kural: Aktion des Zivilen Ungehorsams zum 15. Mai - Ich verweigere den Militärdienst, weil ...
(22.05.2012) 
Bianet: Türkei: 14 weitere Kriegsdienstverweigerer - Bericht über Aktionen zum Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung
(10.05.2012) 
Kriegsdienstverweigerung in der Türkei - Kurzbeschreibung und Inhalt der Broschüre
(18.04.2012) 
Connection e.V.: Türkischer Kriegsdienstverweigerer Halil Savda aus Haft entlassen
(02.03.2012) 
Connection e.V.: Türkei: Internationales Treffen zur Kriegsdienstverweigerung macht mobil - Protest gegen Inhaftierung von Halil Savda
(27.02.2012) 
Aktive der Kriegsdienstverweigerungsbewegung in der Türkei: Türkei: Das Recht auf Kriegsdienstverweigerung muss anerkannt werden!
(09.02.2012) 
Halil Savda: Türkei: Artikel 318 des Türkischen Strafrechts muss sofort aufgehoben werden!
(22.11.2011) 
Yakup Çetin: Turkey: Conscientious objector appeared in court on charges of turning the people against military service
(08.03.2011) 
Connection e.V.: Türkei: Die Verfolgung der Kriegsdienstverweigerer geht weiter - Inan Süvers Verhandlung vertagt – Halil Savda rechtskräftig verurteilt
(04.03.2011) 
Halil Savda, Türkei: Es ist kein Verbrechen, zu sagen: ‚Tötet nicht!‘ - Kolumne zur Verurteilung wegen ’Distanzierung des Volkes vom Militär’
(21.06.2010) 
Amnesty International: Türkei: Urteil gegen friedlichen Protest wegen “Distanzierung des Volkes vom Militär”
(21.06.2010) 
Amnesty International: Turkey: Peaceful protesters convicted for ’Alienating the public from military service’
(20.11.2008) 
Auszug aus dem türkischen Strafgesetzbuch - Zur Strafverfolgung wegen kritischer Äußerungen
(11.10.2008) 
Connection e.V., Zentralstelle KDV und DFG-VK: Türkei: Kriegsdienstverweigerer nach öffentlicher Aktion verhaftet - Ahmet Karayay erklärte gestern seine Kriegsdienstverweigerung
(01.03.2008) 
Connection e.V.: Türkei: Verfolgung wegen kritischer Äußerungen gegen das Militär - Einleitung
(28.02.2008) 
Erol Önderoglu: Türkei: Verfahren auf Verlangen des Militärs eröffnet - Anklage gegen Menschenrechtsaktivistin Keskin
(27.02.2008) 
Bia News Center: Türkei: Nationalistischer Aufruhr nach Antikriegsäußerungen
(14.11.2007) 
Erol Önderoglu: Türkei: Zeitung wegen antimilitaristischem Artikel beschlagnahmt
(06.11.2007) 
Europäische Kommission: Auszüge aus dem Fortschrittsbericht zur Türkei

Türkei: Kriegsdienstverweigerer steht wegen “Distanzierung des Volkes vom Militär” vor Gericht

von Yakup Çetin

Kriegsdienstverweigerer Süleyman Tatar stand am Montag wegen „Distanzierung des Volkes vom Militär“ vor Gericht, einer Anklage nach Artikel 318 des Türkischen Strafgesetzbuches (TCK).

Tatar, Mitglied der Plattform Kriegsdienstverweigerung für den Frieden, ist angeklagt, die Gesellschaft gegenüber dem Militärdienst feindlich beeinflusst zu haben, indem er während eines Protestes an der Boğaziçi-Universität in einer Presseerklärung Antikriegspositionen bezogen hatte.

Tatar war gemeinsam mit seinem Anwalt bei Gericht. In der Anhörung sagte Tatar, dass er gegen die zwangsweise Einberufung von Männern in das Militär sei. Die Kriegsdienstverweigerung sei ein verfassungsgemäßes Recht.

Der Militärdienst ist für alle Männer in der Türkei verpflichtend, sechs Monate für Hochschulabsolventen und 12 Monate für alle anderen. Angesichts wachsenden Druckes durch den Europarat hat die Türkei erwägt, die Kriegsdienstverweigerung zu entkriminalisieren. Vertreter der Regierung ließen letzte Woche verlauten, dass der Verteidigungsminister an einem Entwurf arbeite, um Kriegsdienstverweigerern andere Möglichkeiten anzubieten, wie z.B. einen öffentlichen Dienst.

Gegenwärtig können Kriegsdienstverweigerer nach Artikel 318 angeklagt werden und auch nach dem Militärstrafgesetzbuch wegen Befehlsverweigerung und fortgesetzter Befehlsverweigerung. Mit der zweiten Anklage werden Kriegsdienstverweigerer wiederholt von Militärgerichten verurteilt. Viele von ihnen sind für etwa zwei Jahre in Haft. Es gibt auch umfassende Schilderungen von psychischen und körperlichen Misshandlungen von Kriegsdienstverweigerern in den Gefängnissen.

Das 31. Istanbuler Friedensgericht, das den Fall verhandelt, vertagte das Verfahren auf einen späteren noch unbekannten Zeitpunkt. Der Staatsanwalt fordert eine Haftstrafe von sechs Monaten bis zu zwei Jahren für Tatar aufgrund der Anklage der Distanzierung des Volkes vom Militär.


Yakup Çetin, Today’s Zaman: Conscientious objector appeared in court on charges of turning people against army service. 21. November 2011. Übersetzung: Rudi Friedrich.



Stichworte:    ⇒ Militär   ⇒ Strafverfolgung   ⇒ Türkei

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.