Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Finnland: Kriegsdienstverweigerer Otto Absetz im Gefängnis
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure
Finnland: Kriegsdienstverweigerer Otto Absetz im Gefängnis

Rundbrief »KDV im Krieg« - November 2016

Inhaltsverzeichnis

Ausgabe bestellen


Zum Weiterlesen

(04.01.2017) 
Rwanda: recruitment, desertion and prosecution of soldiers - Former Soldiers are reporting
(18.11.2016) 
Rundbrief »KDV im Krieg« - November 2016 - Inhaltsverzeichnis
(17.11.2016) 
Connection e.V. und PRO ASYL: Klage des US-Deserteurs André Shepherd vom VG München abgewiesen - Eindruck der Voreingenommenheit im Asylverfahren
(17.11.2016) 
Franz Nadler: Arbeit von Connection e.V. - September bis November 2016
(14.11.2016) 
Ruanda: Kriegsbeteiligung, Rekrutierung, Desertion und Strafverfolgung - Ehemalige Soldaten berichten
(18.10.2016) 
Amnesty International: Südkorea: Erfolg von Kriegsdienstverweigerern beim Berufungsgericht - Weitere Verweigerer inhaftiert – Entscheidung des Verfassungsgerichts noch offen
(15.10.2016) 
Amir Medhat Eid: Ägyptischer Kriegsdienstverweigerer: „Ich werde nicht zur Armee gehen“
(23.09.2016) 
Courage to Resist: Chelsea beendet Hungerstreik - Armee gibt nach, aber Einzelhaft wegen Selbstmordversuch
(20.09.2016) 
Chelsea Manning: Ja, ich werde eine Behandlung zur Geschlechtsumwandlung erhalten -  Aber ich kann immer noch für meinen Selbstmordversuch bestraft werden
(03.09.2016) 
Ruslan Kotsaba: „Ich danke Euch sehr“ - Ukrainischer Kriegsdienstverweigerer und Journalist berichtet
(26.07.2016) 
Eritrean Movement for Democracy and Human Rights (EMDHR): Eritrea: Tausende SchülerInnen in Eritrea ins Zwangsarbeitslager gebracht
(23.06.2016) 
Ukraine: Jeder Dritte in der Region Kherson wurde ausgemustert

Finnland: Kriegsdienstverweigerer Otto Absetz im Gefängnis

von DFG-VK Hessen

Der finnische totale Kriegsdienstverweigerer Otto Absetz hat am 30. August eine Haftstrafe von 99 Tagen angetreten.  Eine Protest-Mail an den finnischen Ministerpräsidenten kann über die War Resisters' International geschickt werden: www.wri-irg.org/en/node/26736

Der UN-Menschenrechtsausschuss hat wiederholt, zuletzt 2013, Finnlands Ersatzdienst kritisiert, der doppelt so lang ist wie die Mindestlänge des Militärdienstes und von daher Strafcharakter habe. In seinen Abschließenden Bemerkungen von Juli 2013 ermahnte der Aussschuss Finnland, dass es die Privilegien, die Zeugen Jehovas zugestanden werden, auf andere Kriegsdienstverweigerer ausdehnen solle. Bis jetzt hat die finnische Regierung nichts zur Lösung dieser Probleme unternommen.

Ungefähr 50 totale Kriegsdienstverweigerer werden in diesem Jahr zu Gefängnis oder Hausarrest verurteilt werden.

Die War Resisters' International und die DFG-VK fordern, die Strafe von Otto Absetz aufzuheben und keine Kriegsdienstverweigerer mehr festzusetzen oder zu inhaftieren.


DFG-VK Hessen: eMail vom 8. September 2016. Der Beitrag wurde veröffentlicht in: Connection e.V. und AG »KDV im Krieg« (Hrsg.): Rundbrief »KDV im Krieg«, Ausgabe November 2016



Stichworte:    ⇒ Finnland   ⇒ Kriegsdienstverweigerung   ⇒ Strafverfolgung

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.