Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Aus der Arbeit von Connection e.V.
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure

Zum Weiterlesen

(01.09.2008) 
Rudi Friedrich: Aktuelles aus Kanada
(01.09.2008) 
Rundbrief »KDV im Krieg«, September 2008 - Inhaltsverzeichnis
New Profile: Neues Profil - Zum Militärdienst in Israel
(25.08.2008) 
New Profile: Kriegsdienstverweigerin Sahar Vardi inhaftiert
(24.08.2008) 
Sarah Lazare: Robin Long nach Abschiebung aus Kanada zu 15 Monaten Haft verurteilt
(22.08.2008) 
New Profile: Kriegsdienstverweigerer Avichai Vaknin erhält Arreststrafe
(21.08.2008) 
New Profile: Verweigerer Udi Nir zu Arreststrafe verurteilt
(29.05.2008) 
Amtsgericht Biedenkopf: Staatenlosem Kriegsdienstverweigerer aus der Türkei kann Ableistung des Kriegsdienstes nicht zugemutet werden

Aus der Arbeit von Connection e.V.

Juli und August 2008

von Franz Nadler und Rudi Friedrich

Erfolgreiche Faxkampagne für Mehmet Bal

Nachdem wir aus der Türkei erfahren hatten, dass der Kriegsdienstverweigerer Mehmet Bal erneut verhaftet und wie andere Verweigerer vor ihm auch schwer misshandelt wurde, starteten wir eine online-Faxkampagne zu seiner Unterstützung. Viele füllten das Formular auf unserer Homepage aus, so dass wir mehrere Hundert Faxe an die türkischen Behörden und das türkische Militär schicken konnten, mit der Forderung, Mehmet Bal unverzüglich freizulassen.

Schon wenige Tage später erfuhren wir, dass sich seine Situation deutlich gebessert hatte. Als wir gerade Sommerpause machten, kam sogar die Meldung, dass er ausgemustert und aus der Haft entlassen worden ist. Das waren doch erfreuliche Nachrichten. Leider ist das Verfahren, das gegen ihn wegen Befehlsverweigerung eröffnet worden ist, immer noch anhängig. Es wird Ende Oktober fortgesetzt. Wir werden seine Situation weiter verfolgen. ... mehr

Eritreischer Deserteur durfte nach Deutschland einreisen

In der Juli-Ausgabe des Rundbriefes hatten wir ein Interview mit dem eritreischen Deserteur Abdelrahman Ferah veröffentlicht. Das Bundesamt für Migration hatte zuvor seinen Asylantrag als "offensichtlich unbegründet" abgelehnt, womit ihm die Abschiebung nach Eritrea drohte. Viele Organisationen setzten sich für seinen Verbleib und eine Überprüfung der Entscheidung des Bundesamtes ein. Schließlich erreichte uns die Nachricht, dass das Bundesamt die Entscheidung zurückgezogen hat und nun den Fall erneut prüfen will. Ausschlaggebend war wohl letztlich, dass selbst das Bundesverfassungsgericht Einhalt gebot und eine Abschiebung nach Eritrea untersagte. Inzwischen konnte Abdelrahman Ferah nach Deutschland einreisen. Sein Asylverfahren ist noch anhängig.

Kundgebung vor dem äthiopischen Konsulat

Die Initiative der äthiopischen KriegsgegnerInnen wollte nach der Veröffentlichung der umfangreichen Broschüre Gegen Krieg und Diktatur in Äthiopien im Januar diesen Jahres ihren Protest gegen die Kriegspolitik und Menschenrechtsverletzungen durch Äthiopien erneut sichtbar machen. Sie bereitete mit unserer Unterstützung eine Kundgebung vor dem äthiopischen Konsulat in Frankfurt/M. durch. Kurz gesagt: Es regnete in Strömen, aber nach einer guten Stunde klarte das Wetter auf und machte den Platz frei für viele ÄthiopierInnen, die zur Aktion kamen. Ein ausführlicher Bericht folgt auf der nächsten Seite. ... mehr

Neue Website in Arbeit

Die Sommerpause bietet auch immer die Möglichkeit, größere Projekte umzusetzen. Dieses Jahr begannen wir damit, die Grundlagen für eine Neugestaltung unserer Homepage in Angriff zu nehmen. Die derzeitige Struktur der Homepage ist nach zehn Jahren eindeutig überholt. Dennoch konnten wir im letzten Jahr um die 300.000 Besuche der Homepage verzeichnen. Die dort aufgeführten Artikel aus dem Rundbrief "KDV im Krieg", den Broschüren sowie unsere News sind zu einem richtigen Archiv geworden und werden offensichtlich auch gut genutzt. Die Webseite soll übersichtlicher werden, damit die Infos leichter zu finden sind.

Es gab viele Ideen dafür, es gibt zahlreiche Programme und Möglichkeiten, sie umzusetzen. Nach vielen Recherchen und Versuchen haben wir nun begonnen, unsere Ideen in die Tat umzusetzen. Wir hoffen, dies bis Anfang nächsten Jahres abschließen zu können.

Veranstaltungsreihe zu Russland geplant

Wir hatten schon länger vor, wieder einmal die Situation in Russland, oder genauer gesagt in der Russländischen Föderation, zum Thema zu machen. Im Jahre 2000 hatten wir dazu unter anderem Vadim Damier eingeladen, der an verschiedenen Orten berichtete und auf die Situation in Tschetschenien einging. Nachdem wir von seiner Gruppe eine Stellungnahme zum Krieg in Georgien erhielten (siehe Seite 21), entschlossen wir uns, ihn gemeinsam mit der DFG-VK Hessen erneut zu einem zweiwöchigen Besuch nach Deutschland zu bitten. Wir planen die Veranstaltungsreihe für November 2008. Bei Interesse bitten wir um Rückmeldung an Connection e.V. unter 069-82375534.


Der Beitrag erschien in: Connection e.V. und AG "KDV im Krieg" (Hrsg.): Rundbrief »KDV im Krieg«, September 2008.



Stichworte:    ⇒ Abdelrahman Ferah   ⇒ Äthiopien   ⇒ Aktionsberichte   ⇒ Arbeit von Connection e.V.   ⇒ Deutschland   ⇒ Eritrea   ⇒ Kriegsdienstverweigerung   ⇒ Mehmet Bal   ⇒ Türkei

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.