Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Aus der Arbeit von Connection e.V.
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure

Zum Weiterlesen

(10.11.2009) 
Rundbrief »KDV im Krieg«, November 2009 - Inhaltsverzeichnis
(10.11.2009) 
Gürsel Yildirim: Damit muss endlich Schluss sein - Berichte über das Kopfgeld für "Auslandstürken"
(10.11.2009) 
Rudi Friedrich: Einbürgerung unter Hinnahme von Mehrstaatigkeit - Möglichkeiten für türkische (und andere ausländische) Wehrpflichtige
(01.11.2009) 
Aviad Glickman, Yediot Ahronot: Israel: Verfahren gegen New Profile wurde eingestellt
(23.10.2009) 
Shministim: Israel: Die ersten Verweigerer der neuen Shministim in Haft
(13.10.2009) 
Dahr Jamail, Truthout: USA: Rechtsanwalt schildert Menschenrechtsverletzungen an Verweigerern
(09.10.2009) 
War Resisters International: Weißrussland: Dzmitry Smyk angeklagt wegen Kriegsdienstverweigerung - Urgent Action
(08.10.2009) 
Shministim: "Wir stellen uns aktiv gegen die Besatzungs- und Unterdrückungspolitik in den besetzten Gebieten" - Israel: Verweigerungserklärung der AbiturientInnen 2009
(06.10.2009) 
War Resisters International: Türkei: Wird es ein Gesetz zur Kriegsdienstverweigerung geben?
(06.10.2009) 
War Resisters International: Litauen: Wehrpflicht wurde aufgehoben
(26.09.2009) 
Associated Press: US-Militärgericht beendet Verfahren gegen Watada - Armee akzeptiert Ausscheiden aus dem Dienst
(09.09.2009) 
Keren Assaf: Israel/Palästina: "Die neue Friedensbewegung hat einen anderen Standpunkt"

Aus der Arbeit von Connection e.V.

September und Oktober 2009

von Franz Nadler und Rudi Friedrich

Förderpreis der Martin-Niemöller-Stiftung

Vor einigen Tagen hatten wir bereits Einladungen für die Preisverleihung am 4. Dezember versandt. Es wird sicher nicht nur eine erfreuliche, sondern auch inhaltliche interessante Veranstaltung. Wir freuen uns über zahlreichen Besuch.

André Shepherd on Tour

Die Veranstaltungsreihe mit dem US-Deserteur André Shepherd geht weiter. Im November wird er noch in Berlin auftreten. Im Dezember wird er zu Gast in München und Burghausen sein. Und wir sind bereits bei der Vorbereitung der nächsten Veranstaltungen.

Den Besuch in Berlin werden wir auch nutzen, um gemeinsam mit ihm Kontakt zu den neu gwählten ParlamentarierInnen aufzunehmen.

Im Asylverfahren von André Shepherd hat sich immer noch nichts getan, obwohl er vor fast einem Jahr den Antrag gestellt hatte. Wir gehen auch weiter davon aus, dass dies noch einige Wochen in Anspruch nehmen wird.

Neues auf www.Connection-eV.org

In den letzten Monaten haben wir weiter an der Erweiterung der Website gearbeitet. Für alle BezieherInnen des Rundbriefes gibt es ab sofort die Möglichkeit, den Rundbrief auch online in einem durch Passwort geschützten Bereich einzusehen. Der Zugang ist möglich über ein kleines Formular auf www.Connection-eV.org. Dort setzen Sie bitte im Feld „Name“ Ihren Vor- und Nachnamen wie auf dem Adressetikett ein und im Feld „Passwort“ die auf dem Adressetikett genannte Nummer.

Mit einem neuen Formular bieten wir nun auch die Möglichkeit, eigene Termine für die Veranstaltungsseite bei Connection e.V. einzutragen. Die Seite ist zu erreichen über das Menü und über www.Connection-eV.org/termine.php. Als besondere Zugabe gibt es hier die Möglichkeit, den Termin gleichzeitig auch dem Netzwerk Friedenskooperative für den Eintrag auf deren Homepage zu übermitteln.

Viele unserer Beiträge liegen auch in anderen Sprachen vor. Wir stellen die Originalartikel in Englisch, Spanisch oder Französisch zum großen Teil ebenfalls zur Verfügung. Ein Sprachenlink sorgt dafür, dass sich der betreffende Beitrag schnell erreichen lässt.

Die Weiterentwicklungen im Internet ermöglichen inzwischen auch eine stärkere Vernetzung von Seiten und Beiträgen. Sogenannte Bookmarks, Lesezeichen, können über Webplattformen wie Delicious, Yigg, Digg, Facebook, MySpace oder WebNews schnell an andere Freunde und Bekannte gesandt werden. Mit Newsfeeds oder RSS-Feeds lässt sich schnell ein Überblick über die neu eingestellten Beiträge auf einer Website verschaffen. Sowohl Bookmarks als auch Newsfeeds werden nun auf unserer Website angeboten.

Da gilt: Einfach mal reinschauen.

Protestkundgebung der Initiative der äthiopischen KriegsgegnerInnen (EWRI)

Auf dem letzten Treffen hatte die Initiative der äthiopischen KriegsgegnerInnen (EWRI) beschlossen, anlässlich der im nächsten Jahr anstehenden Wahlen in Äthiopien eine Protestkundgebung durchzuführen. „Wir, etwa 25 Flüchtlinge aus Äthiopien, wollen die Durchsetzung der Demokratie, statt einer Diktatur durch die äthiopische Regierung, die für Menschenrechtsverletzungen und Krieg verantwortlich ist. Die Diktatur unter Meles Zenawi manipulierte die Wahlen im Mai 2005 und ließ Oppositionsführer und Unterstützer sowie Journalisten verhaften. Nun versucht das Regime erneut, die Arbeit der Oppositionsparteien für die kommenden Wahlen im Mai 2010 zu behindern.“ Zugleich fordert die EWRI die deutsche Bundesregierung auf, Flüchtlingen Asyl zu gewähren und Abschiebungen zu beenden. Wir unterstützen die Aktion, die am 19. November in Frankfurt stattfinden wird (siehe Termine).

Weihnachtspause

Wie in den letzten Jahren auch, machen wir zwischen Weihnachten und dem neuen Jahr eine Pause. Wir wünschen allen ein gutes Jahr 2010. Der nächste Rundbrief „KDV im Krieg“ erscheint im Februar nächsten Jahres.


Der Beitrag wurde veröffentlicht in: Connection e.V. und AG »KDV im Krieg« (Hrsg.): Rundbrief »KDV im Krieg«, Ausgabe November 2009



Stichworte:    ⇒ Äthiopien   ⇒ Aktionsberichte   ⇒ Arbeit von Connection e.V.   ⇒ Deutschland   ⇒ Projektberichte   ⇒ USA

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.