Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Stichwort: Asyl
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure
Asyl 

Seite: 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22  

Eine Übersicht

In diesem Bereich finden Sie die Beiträge unter folgenden Stichworten: »Asyl«, »Asyl und KDV«, »Asylentscheidungen« und »Internationale Resolutionen«.

Kriegsgegner in Kanada
Deserteure aus den USA
(01.08.2006) 

Die War Resisters’ Support Campaign, die in Kanada US-Verweigerer und US-Deserteure unterstützt, berichtet über die einzelnen Verweigerer und ihre Asylverfahren.

Internationale Aktion für die Kriegsdienstverweigerung
Bericht vom Aktionstag
(14.05.2006) 

Kriegsdienstverweigerer aus Eritrea, den USA, Angola, der Türkei und Deutschland forderten am gestrigen Samstag in Frankfurt/M. dazu auf, jeden Krieg zu verweigern. "Just Say No", sag einfach Nein, war das Motto einer von den Aktiven lautstark in der Innenstadt verkündeten Aufforderung an alle Soldaten.

Internationaler Tag der Kriegsdienstverweigerung
Kriegsdienstverweigerer und Deserteure brauchen Asyl
(10.05.2006) 

"Kriegsdienstverweigerer und Deserteure brauchen Asyl!", unter dieses Motto stellen Friedens-, Menschenrechts- und Flüchtlingshilfegruppen einen Aktionstag am nächsten Samstag, bei dem sie auf die prekäre Situation von Kriegsdienstverweigerern weltweit aufmerksam machen werden.

Eritrea: Flucht und Asyl
(01.05.2006) 

Nach sechs Jahren stehen die Zeichen zwischen Eritrea und Äthiopien erneut auf Krieg. Die von beiden Regierungen betriebene Kriegspolitik wird die Bevölkerung beider Länder noch tiefer ins Elend stürzen. Sich diesem Krieg zu entziehen, sich der Zwangsrekrutierung zu entziehen, ist da nicht nur eine verzweifelte Tat, um dem Elend zu entrinnen. Es ist vielmehr eine Abstimmung mit den Füßen: Gegen die Militarisierung des Landes, gegen die Vorherrschaft der Waffen. Eine menschenwürdige Politik kann nur heißen, diese Kräfte zu unterstützen. Diese Menschen brauchen Schutz und Hilfe.

Eritrea: »Wenn ich abhaue, wird sich Gott freuen«
(01.05.2006) 

Mein Vater kam 1979 durch eine Mine zu Tode, während des Befreiungskrieges gegen Äthiopien. Meinen liebsten Vater hatte ich nun verloren. Ich begann, Waffen zu hassen, die dies verursacht hatten.

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.