Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Stichwort: Flucht
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure

Kriegsdienstverweigerung in der Türkei (...mehr)

Freikaufsregelung

Bedelli askerlik

online spenden !

 
Unterstützen Sie die internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure mit Ihrer Spende  

 


Flucht 

Seite: 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11  

"Wir müssen diejenigen unterstützen, die sich für das Leben entschieden haben"
Redebeitrag zur Demonstration eritreischer Oppositionsgruppen
(28.02.2009) 

Liebe Freundinnen und Freunde, wir trauern heute um Goitom Solomon, Kiros Haile, Tesfai Debessai und Mengistu Gergis. Es sind vier Schüler, die vor wenigen Wochen an der Grenze von Eritrea nach Äthiopien von den Schergen des Regimes Afewerki ermordet wurden. Sie suchten das Leben und fanden den Tod.

Eritrea: Vier Jugendliche nach versuchter Flucht erschossen
Eritreische Oppositionsgruppen rufen zur Protestdemonstration auf
(25.02.2009) 

Vier Schüler wurden Anfang des Jahres nach einem Versuch, illegal die Grenze nach Äthiopien zu überqueren, vom eritreischen Militär gestellt und ermordet. Das wurde am 11. Februar bekannt. Aus diesem Anlass rufen eritreische zivilgesellschaftliche Organisationen und Oppositionsgruppen zu einem Trauermarsch auf: Samstag, den 28. Februar 2009, 11 Uhr, vor dem Hauptbahnhof in Frankfurt/Main.

Eritrea: Four Teenagers shot dead after attempt to escape
Eritrean opposition groups call for protest demonstration
(24.02.2009) 

Four male teenagers were caught and killed by Eritrean soldiers after their attempt to cross the border to Ethiopia illegally beginning this year. This was reported on February 11. Due to this incident Eritrean civil organisations and opposition groups are calling for a funeral march: Saturday, February 28, 2009 at 11 am in front of the central station in Frankfurt/Main.

Eritrea: "Die Bevölkerung wird als Geisel gehalten"
Interview
(16.02.2009) 

Das Amerikanische Team »Freiheit für Eritrea« war tief betroffen, von den Massakern an Jugendlichen durch das eritreische Regime zu hören. Das war Anlass für uns, verlässliche Quellen für die Ereignisse zu suchen. Glücklicherweise konnten Mitglieder unseres Teams mit zwei Eritreern sprechen. Einer von ihnen berichtet er über seine Erfahrungen im Zusammenhang mit der Reise in die USA.

Eritrea: "Ich muss der Welt berichten, was dort geschieht"
Interview
(16.02.2009) 

Das Amerikanische Team »Freiheit für Eritrea« konnte mit zwei Eritreern sprechen, die kürzlich in die USA kamen. Einer von ihnen berichtete uns über die Situation in Asmara und auf dem Land in Eritrea. Er verließ Ende 2008 Eritrea und kam im Februar 2009 in die USA.

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.